Pressemitteilung


Videojet stellt flexible und praktische Lösung für Remote-Lasersteuerung vor

Steuerung auf einem neuen Niveau mit der Videojet Touch Control Software+

CHICAGO – 27. April 2018 – Videojet weiß, wie wichtig es ist, einen einzigen Benutzerinteraktionspunkt zur Steuerung und Überwachung von Lasern in einer Produktionslinie zu haben. Um den Herstellern mehr Komfort und eine höhere Benutzerfreundlichkeit zu bieten, hat Videojet Technologies, ein weltweiter Marktführer für Kennzeichnungssysteme, seine neueste Remote-Steuerungslösung für Videojet Laser, die Videojet Touch Control Software+ (TCS+), vorgestellt. Bei TCS+ handelt es sich um eine flexible Lösung zur Fernsteuerung der meisten Videojet Laser über den neuen Videojet TU430 Laser-Touch-Controller oder nahezu jedes browserbasierte Gerät.

Die TCS+ Lösung bietet Herstellern Flexibilität bei der Auswahl, wie sie ihre Videojet Laserkennzeichnungssysteme bedienen“, sagte Sascha Ammesdoerfer, Laser Business Unit Manager bei Videojet Technologies. „Die Benutzeroberfläche ist in ihrem Erscheinungsbild, ungeachtet des verwendeten Geräts, identisch und verwendet dasselbe Design und Layout wie auf dem Videojet TU430 Touchcontroller.“

Das gemeinsame Erscheinungsbild der TCS+ Oberfläche hilft dabei, eine reibungslose Bedienung in Produktionslinien zu gewährleisten, reduziert die erforderliche Schulungszeit und hilft bei der Einrichtung von Linien sowie bei schnellen Produktwechseln. Die meisten Videojet Laser können jetzt mit dem TU430 Lasercontroller oder nahezu jedem browserbasierten Gerät gesteuert werden.

Durch seine einfachen Funktionen bietet die reaktionsfreudige Software Unterstützung für mehrere Laser über ein browserbasiertes Gerät, ohne dass zusätzliche Software heruntergeladen werden muss. Über die Browserfunktion können mehrere Geräte gleichzeitig angeschlossen sein. Dadurch entsteht eine bessere Sichtbarkeit des Laserkennzeichnungsstatus. Es sind keine Treiber erforderlich, um einen kompatiblen Videojet Laser über den Browser zu steuern. Dies spart den Herstellern Zeit, reduziert Entwicklungskosten und minimiert durch Bedienerfehler aufgetretene Fehler bei der Kennzeichnung.

Der neue TU430 Lasercontroller verfügt über einen Farbtouchscreen mit einer noch höheren Benutzerfreundlichkeit als bei früheren Videojet Modellen und bietet ein einfaches Assistententool zur schnellen Integration und Einführung neuer Produkte. Der benutzerfreundliche Freiformvorlagen-Editor hilft beim Erstellen und Verwalten von Inhalten, während die Ereignisprotokollierungsfunktion Systemänderungen nachverfolgt. Die automatisierte Text- und die einfache Codeeingabe reduzieren das Risiko von Nacharbeiten und Rückrufen von Produkten und verbessern die gesamte Benutzererfahrung.

Zudem verwendet der TU430 Lasercontroller das bewährte IP65-Design und ist für raue Betriebsumgebungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie geeignet, die durch hohes Staub- und Feuchtigkeitsaufkommen gekennzeichnet sind und in denen das System einem regelmäßigen Washdown standhalten muss.

„Videojet freut sich auf die Innovationen im Bereich der Laserkennzeichnung. Die TCS+ Lösung bietet Herstellern einen einzigen Benutzerinteraktionspunkt zur Steuerung und Überwachung der meisten Videojet Laserkennzeichnungssysteme“, sagte Ammesdoerfer.

Weitere Informationen über die neue Videojet TCS+ Lösung erhalten Sie telefonisch unter 
+49 6431 994 0 oder online unter www.videojet.de



Kontaktieren Sie uns

Vertrieb und Kundenservice:
+49 (0)6431-994-838
Technischer Support:
+49 (0)6431-994-855