Lasergravur von Videojet bringt gravierenden Produktivitätszuwachs

Die Lasergravur besteht im Verdampfen bzw. in der Schmelzverdrängung des zu kennzeichnenden Materials. Aufgrund der hohen thermischen Energie des Laserstrahls entsteht eine spürbare Vertiefung auf der Oberfläche.

Die wichtigsten Substrate, die per Lasergravur markiert werden, sind Metalle (Edelstahl, Aluminium, Messing, Kupfer, Titan ...), Kunststoffe (einschliesslich PMMA und PET), Glas und Holz. Abhängig von den Eigenschaften des Substrates und den Lasereinstellungen können verschiedene Tiefen (Oberflächengravuren bis Tiefengravuren) und Gravurgeschwindigkeiten erzielt werden.

  • Lasergravur auf Aluminium
  • Lasergravur auf Glas
  • Lasergravurauf Holz
  • Lasergravur auf Kunststoff
  • Lasergravur auf Metall
  • Lasergravur auf Aluminium
  • Lasergravur auf Glas
  • Lasergravurauf Holz
  • Lasergravur auf Kunststoff
  • Lasergravur auf Metall

Lasergravur permanente sowie fälschungssichere Produktkennzeichnung

Der Materialabtrag widersteht dauerhaft mechanischen Beanspruchungen wie etwa Abbrieb, auch ist er unempfindlich gegenüber Einflüssen von Wärme und Flüssigkeiten. Lediglich durch Abschleifen sind Lasergravuren entfernbar, weshalb sich Lasergravieren für die permanente, fälschungssichere Kennzeichnung von Bauteilen und Produkten mit Codes zur Rückverfolgung, 2D-Codes und Seriennummern empfiehlt.

Lasergravur auf PET mit unterschiedlichen Wellenlängen

Lasergravur zur Produktkennzeichnung auf PET Flaschen

Auch in der Getränkeindustrie findet die Lasergravur Verwendung, hier insbesondere zur Kennzeichnung von PET Flaschen - selbst solchen die aus ultradünnem Kunststoff bestehen.

Um das Durchbrennen solcher ultraleichten PET-Flaschen zu verhindern, hat Videojet eine besondere Laserröhre entwickelt ("K-Röhre"), die einen Strahl mit einer Wellenlänge von 9,3 μm („9,3 Mikrometer“) statt der üblichen 10,6 μm erzeugt. Auf den Flaschen zeigt sich eine mikroskopische Bläschenbildung ("Frost-Effekt"), deren Tiefe um 50% gegenüber der herkömmlichen Lasergravur verringert ist. Die strukturelle Integrität der ultradünnen Kunststoff-Flaschen bleibt deshalb erhalten.

Lasergravur auf ultradünner PET Flasche


Lasergravur zur dauerhaften Produktkennzeichnung von Aluminiumdosen

Eine weitere Schwerpunktanwendung der Lasergravur in der Getränkeindustrie ist die Kennzeichnung von Aluminiumdosen bei hohen Liniengeschwindigkeiten. Prädestiniert für solche Aufgaben ist der Videojet Faserlaser 7510, er schafft bis zu 80.000 Alu-Dosen pro Stunde. Auch die Lasergravur von Kunststoffen stellt für den 7510 keine Herausforderungen dar, hier erzielt das System Liniengeschwindigkeiten von bis zu 600 m/min.

Lasergravur ein wertvolles Werkzeug für fälschungssichere, industrielle Kennzeichnung

Die Lasergravur in der industriellen Produktkennzeichnung hat sich als wirtschaftliches Instrument durchgesetzt. Die hohe Beschriftungsqualität, niedrige Betriebskosten, Kennzeichnungen ohne Vor- oder Nachbehandlungen, sind nur einige Attribute, welche für eine Produktkennzeichnung mit Lasergravur sprechen. Bevor Sie sich für ein Laser Kennzeichnungssystem entscheiden, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Auf welchen Material erfolgt die Lasergravur?
  • Wo möchte ich das Laserkennzeichnungssystem in meiner Produktlinie integrieren?
Für jede Produktlinie gibt es das passende Kennzeichnungssystem. Sie haben Fragen, Anregungen oder wünschen weitere Informationen? Dann kontaktieren Sie uns wir beraten Sie gerne. 


Kontakt

Vertrieb und Kundenservice:
+49 (0)6431-994-840
Technischer Support:
+49 (0)6431-994-855