Industrielle Tintenstrahldrucker

Mit den sehr kostengünstig arbeitenden Tintenstrahldruckern (Continuous Inkjets (CIJ)) von Videojet kennzeichnen Sie kontaktfrei Produkte und Verpackungen, die aus nahezu allen Materialien und Substraten bestehen können.

Übliche Anwendungen sind z.B. Barcodes, Verfalldaten, Chargennummern oder Produktinformationen. Videojet verfügt über mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Tintenstrahldruckern und Tinten. Daraus resultiert eine breite, marktführende Palette an inkjet Lösungen und ein fundiertes Anwendungswissen, um die adäquaten Tinten und Drucker für Ihren Bedarf zu finden.

Warum sich Tintenstrahldrucker für die Produktkennzeichnung empfehlen:

  • Berührungslose Kennzeichnung
  • Flexibel einsetzbar
  • Keine Umrüstzeiten
  • Losgröße eins kennzeichenbar
  • Auf nahezu allen Materialien kann codiert werden (tintenabhängig)
  • Sehr kleine Schriften (ab ca. 2 mm) und sehr große Schriften sind möglich (bis ca. 20 mm)
  • Hohe Datendichte
  • Sehr hohe Geschwindigkeiten erreichbar
  • Barcodes, 2D Codes, OCR Schriften darstellbar
  • Hoher Kontrast (auch auf dunklem Material)
  • Sehr günstige Druckkosten

Unser CIJ-Angebot umfasst eine Vielzahl von Geräten, aus der wir für Sie das passende System auswählen, das Ihrem Produktionsdurchsatz und Ihren Kennzeichnungsansprüchen gerecht wird:

Wie industrielle Tintenstrahldrucker funktionieren

So funktioniert ein industrieller Tintenstrahldrucker

Die Tintenauslenkung erfolgt bei unseren Tintenstrahldruckern elektrostatisch. Dabei wird die Tinte mit hohem Druck in den Düsenkörper gepreßt. Im Düsenkörper befindet sich ein piezo-elektronisches Element (Resonator), das akustische Schwingungen auf den Tintenstrahl überträgt und dadurch eine Konversion des Strahls in Tropfen hervorruft. Rund um den Abrißpunkt des Tintenstrahls ist eine Ladungselektrode angebracht. Jeder Tropfen, der sich vom Strahl löst, ist proportional zur angelegten Spannung aufgeladen. Die so geladenen Tropfen fliegen dann zwischen zwei Ablenkplatten hindurch, wobei zwischen diesen beiden Platten eine hohe konstante Spannung anliegt.


Die Tropfen erfahren in diesem Feld eine Ablenkung von ihrer ursprünglichen Bahn proportional zu ihrer elektrischen Spannung. Ungeladene Tropfen werden im Absaugröhrchen (Tintenfänger) aufgefangen und in den Tintenkreislauf zurückgeführt.

Der CIJ übersetzt Ladesignale in gepunktete Buchstaben

Die Kombination der Tropfenablenkung mit der Relativbewegung des Objekts quer zu dieser Ablenkung ermöglicht das Aufdrucken jeglicher Motive, insbesondere das Drucken von Zeichen. Dieses Verfahren ermöglicht es, dass unsere industriellen Tintenstrahldrucker mit sehr schnell trocknenden Tinten arbeiten, die auf den verschiedensten Materialien haften.

Der Druckkopf eines Videojet Inkjets

Die Tintenstrahldrucker von Videojet für eine wirtschaftliche Kennzeichnung



High Speed Drucker



Kontakt

Vertrieb und Kundenservice:
+49 (0)6431-994-840
Technischer Support:
+49 (0)6431-994-855