Pressemitteilung

Wolke setzt mit neuem Thermal Inkjet Drucker neue Maßstäbe für globale Track- & Trace-Anwendungen

Dank seines kompakten Designs lässt sich der m600 oem problemlos in Verpackungsabläufe integrieren und bietet darüber hinaus die leistungsstärksten Track- & Trace-Funktionen der Branche.

Altdorf, 14. August 2015. Healthcare-Unternehmen müssen sich in Kürze weltweit auf neue rechtliche Bestimmungen für Arzneimittel und Medizinprodukte einstellen. Dazu gehören die EU-Richtlinie gegen Arzneimittelfälschungen (EU FMD) genauso wie der US-amerikanische Drugs Quality and Security Act (DQSA). Diese und ähnliche Gesetze machen globale Lösungen zur Rückverfolgbarkeit erforderlich: Produkte müssen nachverfolgt, gefälschte Arzneimittel bekämpft und gleichzeitig die Gesundheit von Verbrauchern weltweit geschützt werden. Der pharmazeutische und der medizinische Bereich sind zweifellos am unmittelbarsten betroffen. Doch auch andere Branchen wie die Tabak-, die Chemie- und die Lebensmittelindustrie benötigen dringend intelligente Lösungen zur Rückverfolgbarkeit in der gesamten Lieferkette. Als Reaktion auf diese Entwicklung bringt Wolke by Videojet nun einen neuen, kompakten Drucker speziell für Track- and Trace-Anwendungen auf den Markt. Damit unterstützt Wolke die OEMs und Systemintegratoren, die schlüsselfertige Hardware und Software für vorgeschriebene Serialisierungsprojekte bereitstellen.

Seit 2000 hat sich Wolke mit seinem bewährten „m600 advanced“ zum zuverlässigen Marktführer in der Thermal Inkjet Kennzeichnungstechnologie (TIJ) entwickelt. Die Ingenieure der deutschen Marke Wolke haben einen neuen TIJ-Drucker entwickelt, der die Stärken des m600 advanced mit neuen innovativen Funktionen verbindet. So setzt Wolke einen neuen Maßstab für die Zukunft globaler Track- & Trace-Anwendungen. Das Ergebnis ist der Wolke m600 oem. Mit seiner praktischen Bauweise und dem intelligenten Design bietet der m600 oem vielfältigste Integrationsmöglichkeiten. In Kombination mit den branchenweit leistungsstärksten Datenverarbeitungsfunktionen können Hersteller so die globalen Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit, die gegenwärtig wie auch zukünftig an sie gestellt werden, erfüllen.

Der m600 oem besticht durch seine kleinen Abmessungen und benötigt damit bis zu 60 % weniger Raum als vergleichbare TIJ-Systeme. So lässt sich der Controller sicher und einfach in den Elektronikschrank integrieren. Darüber hinaus sind 18 verschiedene Montagevarianten möglich und der m600 oem verfügt über vier verschiedene Druckkopf-Bauformen, die für die Integration in beengten Platzverhältnisse optimiert sind. Auf diese Weise fügt er sich nahtlos in die gesamte Serialisierungslösung ein. Durch die Anschlussmöglichkeit von maximal sechs Druckköpfen (je vier können gleichzeitig drucken) ist das System vielseitig einsetzbar und verkürzt die Rüstzeiten bei häufig wechselnden Kennzeichnungsaufgaben.

Drew Weightman, Global Business Unit Manager von TIJ bei Wolke und Videojet, erklärt: „Der m600 advanced ist ein beliebtes Gerät, das sich weltweit als zuverlässiger Standard für Track- & Trace-Anwendungen etabliert hat. Auf dieser soliden Grundlage haben wir die Möglichkeit erkannt, eine noch modernere Spitzentechnologie zu entwickeln, die Leistung und Sicherheit in einem neuen Formfaktor vereint. Der so entstandene m600 oem ist damit auf vielfältige Weise für globale Track- & Trace-Projekte der Zukunft gerüstet – ob in Brasilien oder Italien, Deutschland oder Korea.“

Der Wolke m600 oem bietet vollständige Kompatibilität mit dem branchenweit geschätzten Wolke m600 advanced: Hier kommen die gleichen Kommunikationsprotokolle, Druckköpfe, Zubehörteile und Etikettenlayouts zum Einsatz. Zugleich stehen anspruchsvolle neue Funktionen in den Bereichen Kommunikation, Protokollierung und Datenmanagement zur Verfügung. Der m600 oem bietet zudem einen verbesserten Datenpuffer mit intelligenten Warteschlangen, der große Mengen an Datensätzen verwaltet und für den reibungslosen Ablauf internationaler Projekte auch Unicode-Fonts unterstützt. Dank mehrstufig passwortgeschützter Remote-Verbindungen, umfassender Ereignisprotokollierung und einer Bearbeitungssperre von Daten und Einstellungen über das Display des Controllers setzt der m600 oem Maßstäbe in Sachen Prozesssicherheit und erleichtert die Einhaltung von 21 CFR Part 11.

Roland Nickel, Wolke TIJ Market Development-Experte bei Videojet, fügt hinzu: „In erster Linie ging es uns darum, ein praktisches Design für anspruchsvolle OEMs im Pharmabereich zu entwickeln. Wir wollten den Anwendern jedoch auch eine verbesserte Leistung mit innovativen Funktionen bieten, die die Produktivität steigern. Eine neue Funktion namens Perpetuo Print ModeTM lässt Benutzern die Wahl: Entweder verdoppeln sie die Dauer des Produktionslaufs zwischen den Kartuschenwechseln, oder sie füllen ihre Tinte auf, ohne die Fertigungslinie anhalten zu müssen. Darüber hinaus haben wir die Dynamic Print IntensityTM eingeführt. Dabei handelt es sich um eine innovative Funktion, mit der verschiedene Auflösungen für Barcodes und Texte innerhalb eines einzigen Labels eingestellt werden können. Insbesondere bei komplexen pharmazeutischen Kennzeichnungsformaten wird so der Tintenverbrauch minimiert und die Laufzeit zwischen den Kartuschenwechseln verlängert.“

Kompatibel mit der bisherigen Wolke-Kartuschentechnologie, ermöglicht der m600 oem bisher unerreichte Druckgeschwindigkeiten und Durchsätze. Serialisierte Daten werden mit einem atemberaubenden Tempo von mehr als 20 variablen Datensätzen pro Sekunde verarbeitet – selbst bei komplexen zweidimensionalen DataMatrix-Formaten.

Weightman schlussfolgert: „Wolke blickt auf eine langjährige Zusammenarbeit mit den renommiertesten Herstellern von visuellen Erkennungssystemen und Verpackungslinien zurück. Im Rahmen dieser guten Partnerschaften haben wir leistungsstarke Kennzeichnungslösungen speziell für Track- & Trace-Anwendungen entwickelt. Mit dem m600 oem setzen wir diese Erfolgsserie fort. Wir legen allen Herstellern in pharmazeutischen, medizinischen und anderen Bereichen ans Herz, sich an Wolke, Videojet oder ihre Partner für die Serialisierung zu wenden. Finden Sie heraus, wie Sie diesen neuen globalen Standard in der integrierten serialisierten Kennzeichnung für sich nutzen können.“

Weitere Informationen zum neuen Wolke m600 oem erhalten Sie telefonisch unter +49 6431 994 0 oder im Internet unter www.wolke.combzw. unter www.videojet.de

###

Über Wolke by Videojet:

Wolke by Videojet ist langjähriger und zuverlässiger Marktführer in der Thermal Inkjet Technologie. Seit der Markteinführung des ersten hochauflösenden Drucksystems mit geringem Wartungsaufwand steht die Wolke-Produktlinie seit nunmehr 15 Jahren für Qualität, Präzision und Sicherheit. Mit weltweit mehr als 10.000 erfolgreich installierten m600-Systemen, darunter über 5.000 im Bereich Track & Trace, bietet Wolke einzigartige Kompetenz gepaart mit der Investitionsfähigkeit und dem globalen Supportnetzwerk von Videojet Technologies.

Videojet Technologies ist ein weltweit führender Anbieter im Produktkennzeichnungsmarkt. Zum Angebotsspektrum zählen Lösungen aus den Bereichen Inline-Druck, Produktkennzeichnung sowie Tinten, Betriebsmittel und Zubehör. Ein umfangreiches Serviceprogramm rundet das Portfolio ab. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden in den Bereichen verpackte Konsumgüter, Pharma- und Industriegüter zusammen. Unser Ziel ist es, die Produktivität unserer Kunden zu erhöhen, ihre Marken zu schützen und deren Wert zu steigern sowie bei Branchentrends und neuen Bestimmungen stets einen Schritt voraus zu sein. Als Experten für die Anwendungen unserer Kunden und als führender Technologieanbieter für Continuous Inkjet (CIJ), Thermal Inkjet (TIJ), Laserkennzeichnung, Thermotransfersysteme (TTO), Verpackungskennzeichnung und -etikettierung sowie Binary Array-Druck haben wir bislang weltweit über 325.000 Drucker installiert. Täglich vertrauen Kunden beim Bedrucken von über zehn Milliarden Produkten auf Kennzeichnungssysteme von Videojet. Für Vertrieb, Installation, technischen Service und Kundenschulungen stehen über 3.000 Mitarbeiter in 26 Ländern weltweit zur Verfügung. Das Vertriebsnetzwerk von Videojet besteht aus über 400 Distributoren und OEMs, die in 135 Länder ausliefern.

Kontaktieren Sie uns

Vertrieb und Kundenservice:
+49 (0)6431-994-840
Technischer Support:
+49 (0)6431-994-855