Pressemitteilung

Der Videojet CLARiTY™-Laser-Controller verhilft Herstellern zu nachhaltigen Verbesserungen

CO2CLARiTY™-Laser-Controllerverbessern bei -CO und Faserlasern die Betriebszeit und verhindern proaktiv Codierfehler

Limburg – 2. Juli 2014 – Hersteller bewegen sich in einem zunehmend wettbewerbsorientierten Umfeld. Bei führenden Prozessen werden deshalb schlanke Produktionsprinzipien zur Steigerung der Betriebszeit und Verbesserung des Ergebnisses angewendet. Um Herstellern bei der Erzielung nachhaltiger Verbesserungen in puncto Verfügbarkeit und Qualität zu helfen, hat Videojet Technologies, weltweit führender Anbieter von Codier-, Kennzeichnungs- und Drucklösungen, den neuen CLARiTY™-Laser-Controller eingeführt, durch den die Funktionen der Reihe an CO2- und Faserlaserkennzeichnungssystemen erweitert werden. Die neue Laserbenutzeroberfläche ist ein leistungsstarkes Werkzeug für Produktionsteams, das eine deutliche Reduzierung von Linieneinrichtungs- und Umrüstzeit ermöglicht, Bediener bei der Fehlerbehebung unterstützt und dafür sorgt, dass stets der richtige Code auf das richtige Produkt aufgebracht wird. „Unser neuer CLARiTY™-Laser-Controller bietet spezifische Funktionen zur Förderung nachhaltiger Verbesserungen bei der Gesamt-Effektivität der Anlage“, sagt Markus Vetter, Laser Business Unit Manager bei Videojet Technologies. „Der Linieneinrichtungsassistent und unsere Palette an Produktivitäts-Tools helfen Bedienern dabei, die Ursachen geplanter und ungeplanter Ausfallzeiten zu behandeln. Mit den integrierten Funktionen für die Qualitätssicherung von Codes können Produktionsverantwortliche und Qualitätssicherungsteams während der Auftragseinrichtung problemlos Fehlerprüfungsregeln erstellen, durch die Benutzereingaben auf vordefinierte Auswahlmöglichkeiten beschränkt werden.“

Der neue CLARiTY™-Laser-Controller bietet einen innovativen Linieneinrichtungsassistenten zur Unterstützung der Wartungs- und Produktionsmitarbeiter sowohl bei der Linieneinrichtung als auch bei Produktwechseln. Über die Benutzeroberfläche wird der Laser auf der Verpackungslinie visuell dargestellt. So kann der Druckauftrag im Hinblick auf die erforderliche Produktionseinrichtung konfiguriert werden, wodurch zeitaufwendiges Herumprobieren vermieden wird. „Bei flexiblen Produktionslinien kommt es per definitionem zu höheren geplanten Ausfallzeiten als bei spezialisierten Linien. Durch die Möglichkeit zur Verringerung von Umrüstzeiten wird wertvolle Zeit gespart, die für die Produktion genutzt werden kann“, erklärt Vetter. „Je nach Erfahrung des Benutzers ist der neue Linieneinrichtungsassistent um 25 bis 50 % schneller als unsere ältere Controller-Oberfläche. Auch bei wenigen Wechseln pro Tag summieren sich diese Zeiteinsparungen im Laufe des Jahres zu wichtigen Produktionsstunden.“

Der CLARiTY™-Laser-Controller bietet neben den Funktionen zur Minimierung geplanter Ausfallzeiten Werkzeuge zur Behandlung der Ursachen ungeplanter Ausfallzeiten. Das integrierte Diagnosewerkzeug zeigt Fehlerinformationen umgehend in logischer Weise an. Eine Drilldown-Option ermöglicht die Identifizierung der häufigsten Ursachen von Druckerfehlern. Vetter sagt: „Der Nutzen des Diagnosewerkzeugs liegt in der Kombination aus Kennzahlen zu Drucker- und Betriebsverfügbarkeit und zugrundeliegender Pareto-Fehleranalyse. Die Daten werden in logischer Weise präsentiert, sodass die Bediener zuverlässig die Ursache für den Ausfall identifizieren, das Problem beheben und auf diese Weise eine nachhaltige Prozessverbesserung erzielen können.“

Um Herstellern bei der Eliminierung der Ursachen minderwertiger Qualität zu helfen, bietet der CLARiTY™-Laser-Controller eine integrierte Qualitätssicherung von Codes. „Über die Hälfte der Codierungsfehler werden durch Bedienerfehler verursacht, wobei die häufigsten Fehler bei der Codeeingabe und Auftragsauswahl entstehen. Solche Fehler führen mindestens zu übermäßigem Ausschuss und Nachbearbeitung, sie können aber auch Geldstrafen oder Imageschäden nach sich ziehen“, so Vetter. Vordefinierte Codierungsregeln lassen sich problemlos bei der Einrichtung festlegen. So werden die Auswahlmöglichkeiten für den Bediener beschränkt und Fehler sowie aus ihnen resultierende Qualitätseinbußen vermieden.

Mit dem CLARiTY™-Laser-Controller bietet Videojet jetzt eine gemeinsame Controller-Oberfläche für all seine primären und sekundären Hauptverpackungsdrucker. Vetter: „Eine gemeinsame Benutzeroberfläche stellt einen großen Vorteil für Betriebsabläufe mit mehreren Drucktechnologien dar. Bedienerschulungen können erheblich reduziert werden, wenn häufige Abläufe wie Auftragsauswahl, Dateneingabe und Prüfung des Druckerstatus nun über eine einzige Oberfläche erlernt werden können. Videojet sorgt mit Begeisterung für Innovation im Bereich der Lasercodierung, und der CLARiTY™-Laser-Controller kombiniert eine intuitive Benutzeroberfläche und leistungsstarke Funktionen für greifbare Verbesserungen der Betriebsabläufe unserer Kunden.“

Weitere Informationen zum CLARiTY™-Laser-Controller erhalten Sie unter der Rufnummer 49 6431 9940 oder auf http://www.videojet.de.

###

Informationen zu Videojet Technologies

Videojet Technologies ist ein weltweit führender Anbieter für Produktkennzeichnungstechnik. Zum Angebot gehören Lösungen aus den Bereichen Inline-Druck, Produktcodierung und -kennzeichnung sowie anwendungsspezifische Tinten und Betriebsmittel. Ein umfangreiches Serviceprogramm rundet die Palette ab. Wir streben eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden in den Bereichen Konsumgüter, pharmazeutische Produkte und Industrieprodukte an. Unser Ziel ist es, die Produktivität unserer Kunden zu erhöhen, ihre Marken zu schützen und deren Wert zu steigern. Videojet möchte allen Trends und Vorschriften immer den entscheidenden Schritt voraus sein. Dank unserer Experten für Kundenanwendungen und der Technologieführerschaft bei Continuous inkjet (CIJ), Thermal inkjet (TIJ), Laserkennzeichnung, Thermotransferdruck (TTO), Verpackungscodierung und -etikettierung und einer breiten Druckangebotspalette haben wir weltweit über 325.000 Drucker installiert. Unsere Kunden verlassen sich beim Bedrucken von täglich mehr als zehn Milliarden Produkten auf Lösungen von Videojet. Vertrieb, Anwendungen, Service und Schulungen für unsere Kunden werden von Niederlassungen mit mehr als 3.000 Team-Mitarbeitern in 26 Ländern in aller Welt direkt übernommen. Das Vertriebsnetzwerk von Videojet besteht zudem aus über 400 Distributoren und OEMs, die in 135 Länder ausliefern.

Kontakt

Vertrieb und Kundenservice:
+49 (0)6431-994-840
Technischer Support:
+49 (0)6431-994-855